Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Wie würde eine Welt ohne Bienen aussehen? Der "Pollinator Park" lässt dies erahnen!

Das Bewusstsein für den besorgniserregenden Rückgang von Bestäubern zu schärfen hat die EU-Kommission im Visier. Dazu wurde der virtuelle "Pollinator Park" eröffnet, welcher gemeinsam mit dem "Archibiotekten" Vincent Callebaut konzipierte wurde. Hier wird Einblick in eine Welt ohne Bienen gewährt, die Ausgestaltung erinnert an Videospiele und ihre Protagonisten.

Spielsituation 2050: Durch viele ökologischen Krisen ist die Welt am Ende und es gibt auch keine bestäubenden Insekten mehr.

Auf einem supermodernen Bauernhof, der den Bestäubern einen sicheren Zufluchtsort bietet und den Besuchern die Augen öffnet, ist jedoch noch ein Lichtblick zu finden. Öffentlich zugänglich als Webversion und in virtueller Realität sind alle Interessierten eingeladen, sich über Bestäuber zu informieren, Lebensmittel in einer Welt ohne Bestäuber einzukaufen und herauszufinden, wie so eine Zukunft verhindert werden kann.

Es gilt die ökologische Vielfalt zu bewahren, so ist auch der Schwerpunkt des "Grünen Deals" in der EU angelegt.

Dieser "Pollinator Park" wurde mit Unterstützung wissenschaftlicher Einrichtungen - dem Naturalis Biodiversity Center in Leiden, dem Museum für Naturwissenschaften in Barcelona und dem Königlichen Belgischen Institut für Naturwissenschaften - entwickelt.

Wagen Sie hier den Blick in diese Welt der Zukunft oder direkt über https://ec.europa.eu/environment/pollinator-park_de


Die ÖDP Memmingen-Unterallgäu verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen