Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Aller guten Dinge sind drei!

Abschließende Regionalkonferenz in Weißenhorn

Für die Kreisverbände Donau-Ries, Memmingen-Unterallgäu und Neu-Ulm/Günzburg sowie Ortsgruppe Weißenhorn fand die dritte und letzte Regionalkonferenz dieser Periode im Landhotel Neumaiers "Hirsch" in Weißenhorn-Attenhofen statt. Nach der Begrüßung durch die Bezirksvorsitzende Lucia Fischer, regte Bundesvorsitzende Gabriela Schimmer-Göresz, in Doppelfunktion als Kreisvorsitzende sowie Vertretung des Landesvorstands anwesend, eine kurzfristige Änderung der Tagesordnung an: Die Ehrung von Peter Miller, KV Memmingen-Unterallgäu, für 25 Jahre ÖDP-Arbeit wurde von ihr in bewährter Weise vorgenommen. Herzlichen Dank, Peter, für Deine effektive Parteiarbeit in dieser Zeit, vor allem in den Jahren als Vorsitzender des vormals selbstständigen Kreisverbands Mindelheim!

Anschließend ging das Wort an Stephan Treffler, Vertreter des Landesvorstands Bayern. Dieser berichtete von den aktuellsten Entwicklungen innerhalb des Landesverbands und die daraus resultierenden Aufgaben für die einzelnen Bezirks- und Kreisverbände. Ulrich Hoffmann und Gabriela Schimmer-Göresz ergänzten die jeweiligen Ausführungen. Nach Beleuchtung der Mitgliedersituationen im Bezirksverband und den einzelnen Kreisverbänden wurde ein kurzer Ausblick auf die anstehenden Problemlösungen und Veranstaltungen getätigt. Danach eröffnete die Bezirksvorsitzende die Diskussion zu verschiedenen Themen, die den anwesenden Kreisverbands-Vertretern "auf den Nägeln" brannten. Von Dr. med. Andreas Becker, KV Donau-Ries, wurde hier eine umfangreichere Beleuchtung von medizinischen Fragen innerhalb der ÖDP angeregt, Matthias Fritzsche, gleichfalls Donau-Ries, erörterte Alternativen zur Stromtrassen-Problematik, die in diesem Kreisverband einen lokalen Brennpunkt darstellt. Fragen zur Antragseinreichung bei Parteitagen wurden ebenso abgehandelt, wie regionale Einwirkungen auf die Energiewende oder den ÖPNV. Alles in allem eine abwechslungsreiche und hochinteressante Dialogabwicklung mit verschiedensten Ansätzen und Auswirkungen!

Der nächste Programmpunkt erstreckte sich auf die Schatzmeisterschulung, durchgeführt von Bezirksrat und Bezirksschatzmeister Alexander Abt. Er durchleuchtete das Prozedere der gewissenhaften Kassenführung und zeigte auf, wie prägnant sich eine solche auf die Finanzstrukturen bis hin zum Bundesvorstand auswirkt. Nach seiner kompetenter Klärung von diesbezüglich auftretenden Fragen wurden noch die Termine der folgenden Monate vorgestellt. Dazu gehört eine Veranstaltung des Landesverbands vor dem G7-Gipfel, voraussichtlich am 06.06.2015, der Landesparteitag in Dingolfing am 27.06.2015, ein überregionales Bezirksrätetreffen am 01.07.2015 in Augsburg sowie Ende Oktober der Bezirksparteitag für den Bezirksverband Schwaben. Hierbei wird jeweils um zahlreiche Beteiligung aller Mitglieder gebeten!

Zum Abschluss der Veranstaltung dankte die Bezirksvorsitzende Lucia Fischer den anwesenden Teilnehmern, wünschte einen unfallfreien Heimweg und lud zum gemeinsamen Abendessen im angrenzenden Restaurant ein.


Die ÖDP Memmingen-Unterallgäu verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen