Offener Brief an den Bayerischen Bauernverband Geschäftsstelle Erkheim

"Erst an den Pranger gestellt und dann verraten“ so der Tenor des Presseartikels (MMZ) vom 10.04.2019

Wir bedauern es sehr, dass Sie nach den Gesprächen am runden Tisch in der Staatskanzlei, an dem auch der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes Heidl, teilgenommen hat, noch immer die Verunglimpfung der Initiatoren des Volksbegehrens einschließlich der nahezu 1,8 Millionen Wählerinnen und Wähler Bayern einer sachgemäßen Betrachtung der Ergebnisse vorziehen. Bevor Sie uns einen Blick über den Tellerrand nahelegen, schlagen wir vor, diesen selbst zu praktizieren und vor allem die Ergebnisse der Gespräche richtig zu würdigen. 

Hier weiterlesen!

Gabriela Schimmer-Göresz              Lucia Fischer

Kreisvorsitzende                             Stv. Kreisvorsitzende


Zurück

Die ÖDP Memmingen-Unterallgäu verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen