Florian Straßer aus Lomé (Togo) zurück - Zusammenfassung über sein dort geleistetes Ehrenamt

Durch die Spende des ÖDP Bezirksverbands Schwaben, des Kreisverbands Memmingen-Unterallgäu und der Stadtratsfraktion Memmingen an den Togoverein Augsburg e. V. konnte Florian Straßer der Aufenthalt zur Analysierung bestehender Verhältnisse und Projektansätze in Togo ermöglicht werden. Hier der zusammenfassende Bericht über seine Tätigkeit dort:

"Durch meinen knapp dreimonatigen Aufenthalt in Togo (vorwiegend in der Hauptstadt Lomé) sind mehrere Dinge gelungen: Zunächst ist der Togoverein nun in der Lage, sein Netzwerk konstruktiv zu erweitern. Durch eine direkte Kooperation mit zwei zivilgesellschaftlichen, togoischen Organisationen, REFED (Réseau Femmes et Dévelopment des Savanes) und SCT(Save Children of Togo) ist der Togoverein in der Lage, Projektgelder bei BENGO zu beantragen und seine Verbindungen nach Togo über die Brückenfunktion einer Einzelperson hinauszu etablieren. Dies bringt eine gewisse Kompetenzerweiterung für Personen in Togo mit sich.Dadurch werden Aushandlungsprozesse mit den bisher hauptsächlich involvierten Personenstattfinden müssen. Ich konnte mich von der positiven Grundhaltung und Kooperationsbereitschaft dieser Personen vielfach überzeugen." Lesen Sie hier weiter! 


Zurück

Die ÖDP Memmingen-Unterallgäu verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen